• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Waffenfund im Rhein-Neckar-Kreis – alle drei Tatverdächtigen in Haft

Suchfunktion

Waffenfund im Rhein-Neckar-Kreis – alle drei Tatverdächtigen in Haft

Datum: 21.12.2018

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Landeskriminalamt Baden-Württemberg

 

Waffenfund im Rhein-Neckar-Kreis – alle drei Tatverdächtigen in Haft

 

Wie gestern berichtet, waren drei Tatverdächtige wegen Verdachts des illegalen Waffenbesitzes und der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat festgenommen worden. Ein Wohnanwesen samt Grundstück in Plankstadt/Rhein-Neckar-Kreis wurde im Laufe des 20.



Dezember 2018 mit Hilfe der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerkes durchsucht. Hierbei waren auch Entschärfer und Beamte der Tatortgruppe des Landeskriminalamts beteiligt. Die Maßnahmen dauerten bis in die späten Abendstunden. Weitere Waffen, Munition, andere gefährliche Gegenstände oder Beweismittel konnten bei den aufwändigen Durchsuchungsmaßnahmen nicht aufgefunden werden.

 

Die drei Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der den Vollzug der Untersuchungshaft anordnete. Sie wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen zur Motivlage, zur Beschaffung der Kriegswaffe und deren möglicherweise geplanter Verwendung, dauern an.



Fußleiste