• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Tatverdächtiger nach gewerbsmäßigem Diebstahl in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Tatverdächtiger nach gewerbsmäßigem Diebstahl in Untersuchungshaft

Datum: 27.05.2019

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Bruchsal – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe:

Tatverdächtiger nach gewerbsmäßigem Diebstahl in Untersuchungshaft

Nach einem vorausgegangenen gewerbsmäßigen Diebstahl konnte am Samstag gegen 17:50 Uhr ein 42-jähriger Georgier in einem Elektromarkt in der Straße Im Wendelrot in Bruchsal festgenommen werden. Nachdem der Tatverdächtige zunächst falsche Ausweiskopien vorlegte, stellten die Beamten auf dem Polizeirevier in Bruchsal die richtige Identität des Mannes fest.

Der Hausdetektiv des Elektromarktes beobachtete zunächst, wie der 42-Jährige Ware in eine mitgebrachte Tasche packte und anschließend den Ausgang aufsuchte, obwohl er nicht bezahlt hatte. Als der Detektiv den Mann festhalten wollte, kam es zu einem Gerangel. Dem Ladendetektiv gelang es jedoch, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Er zog sich hierbei leichte Verletzungen zu.

Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die mitgeführte Tasche des Tatverdächtigen zu Diebstahlzwecken präpariert war.

Der 42-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete und in Vollzug setzte.



Fußleiste