• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • 40-Jähriger wird nach Einbruch dem Haftrichter vorgeführt

Suchfunktion

40-Jähriger wird nach Einbruch dem Haftrichter vorgeführt

Datum: 25.05.2018

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

 

(KA) Bad Schönborn – 40-Jähriger wird nach Einbruch dem Haftrichter vorgeführt

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Freitagnachmittag ein 40-jähriger Tatverdächtiger dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dem Mann wird schwerer Bandendiebstahl vorgeworfen.



Am Freitag kurz nach 01.00 Uhr bemerkte eine Zeugin in einem Optikergeschäft in der Rochusstraße in Mingolsheim Lichtschein und verständigte die Polizei. Die eintreffenden Polizisten stellten vor Ort fest, dass in das Geschäft eingebrochen worden war. Bei der Durchsuchung der Räume konnte der 40-Jährige angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Im Geschäft waren Brillen und Optikergeräte im Wert von fast 100.000 Euro zum Abtransport bereitgestellt.



Da der Beschuldigte ein Funkgerät bei sich trug, ist davon auszugehen, dass weitere Personen an der Tat beteiligt gewesen sein dürften.



In diesem Zusammenhang sucht die Polizei weitere Zeugen, denen in der Nacht in Mingolsheim Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Diese werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Fußleiste